Presse & News

15. Januar 2014 - Pressemitteilung
Weinmesse Berlin setzt auf Steel Visign

Vom 21. bis 23. Februar findet in diesem Jahr die 21. Weinmesse Berlin in der wahrscheinlich angesagtesten Indoor-Location der Hauptstadt, den Hangaren 6 und 7 der beeindruckenden Hallen des Flughafen Tempelhof, statt. Für die Standplanung und vor allem für die 3D-Visualisierungen der Ausstellungsfläche, die hauptsächlich zur Aussteller- und Sponsorenakquise eingesetzt werden, setzt ihr Veranstalter, die Deutsche Wein-Marketing GmbH, auf die Dienste der Steel Visign GmbH.

Steel Visign, die in den letzten Jahren besonders durch die Produktions- und technische Leitung der Fanmeilen und anderer Großevents wie etwa der Feierlichkeiten zu Silvester und dem Tag der deutschen Einheit am Brandenburger Tor auf sich aufmerksam machten, bieten diese speziellen, teils animierten 3D-Visualisierungen eigentlich im Gesamtpaket zusätzlich zur technischen Planung von Veranstaltungen an.

"Was eigentlich als Zusatz gedacht war, entwickelte sich immer mehr zum Alleinstellungsmerkmal von Steel Visign", erklärt Philipp Wiebusch, Geschäftsführer der Steel Visign GmbH. "Unser Visign ist bei unseren Kunden extrem beliebt, weil es ihnen bei der außergewöhnlichen Präsentation ihrer Veranstaltung vor potentiellen Partnern und Sponsoren ein wertvolles Tool ist. Nach und nach kamen also immer mehr Anfragen für diese spezielle Leistung."

In Zahlen für die Weinmesse Berlin heißt das konkret, dass hier die fast 11.000 Quadratmeter der Hangare 6 und 7 des stillgelegten Flughafens und alle 256 Stände der dort stattfindenden Weimesse optisch attraktiv und detailgetreu aufbereitet und in 3D modelliert werden. Sehr zur Freude des Kunden: "Wir freuen uns sehr, die Visuals von Steel Visign zur Präsentation und Akquise von Ausstellern und Partnern einsetzen zu können. Das macht einfach wirklich etwas her, wenn man den Aussteller schon im Vorfeld der Messe in 3D durch die Hallen führen kann. Auch die Standplanung wird natürlich deutlich leichter, je realistischer das Modell ist, mit dem man arbeitet", freut sich Yamna Rachati, Operation Director Wine Fair der Deutsche Wein-Marketing GmbH.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten 302 Wörter, 2.123 Zeichen mit Leerzeichen

27. März 2014 - Pressemitteilung
Her mit dem Pokal

In den frühen Morgenstunden begann heute der Aufbau zur FIFA World Cup Trophy Tour von Coca Cola am Brandenburger Tor. Am kommenden Sonntag, fünf Wochen vor der Fußball Weltmeisterschaft, macht die WM-Trophäe auf ihrer 267-tägigen Reise durch 88 Länder Zwischenstopp in Berlin. Die Sonderbauten für das einmalige Fan-Event stammen einmal mehr aus der Feder von Jens Meinecke. Sein Kreativ- und Produktionsbüro Steel Visign verantwortet in Kooperation mit der Wohlthat Entertainment GmbH die Planungs- und Produktionsleitung für die temporäre Heimat des Kultpokals in der deutschen Hauptstadt.

Sonnenaufgang, Sechzigtonner und Berufsverkehr

Berlin, 27. März 2014 - Die ersten Sonnenstrahlen finden ihren Weg durchs Brandenburger Tor und auf den geschichtsträchtigen Platz des 18. März. Es ist ruhig, geradezu idyllisch. Philipp Wiebusch und Jens Meinecke, das Produktionsleiter-Duo in Doppelfunktion für Steel Visign und Wohlthat Entertainment, gehen noch einmal den Ablaufplan für den ersten Tag des Aufbaus durch. Denn alle Idylle verfliegt schlagartig als der aufgerüstete sechzig Tonnen Autokran, gefolgt von Trailern mit Maschinen, 25 Containern und Sonderbauelementen, um die Ecke biegt.

In den nächsten drei Tagen werden neben der Hauptattraktion, dem Trophy Room, der die Hochsicherheitsvitrine für die begehrteste Sporttrophäe der Welt beherbergt, auch das Holo-Tent mit einzigartigen Hologramm-Installationen, eine Showbühne und ein VIP Room entstehen und den Platz vor dem berühmtesten deutschen Wahrzeichen zieren.

Jens Meinecke wirkt entspannt. Mit Sonnenbrille und einem Lächeln auf den Lippen gibt der Gründer und Chef-Designer von Steel Visign Anweisungen an seine Mitarbeiter. Doch bei näherer Betrachtung ist offensichtlich: Er ist hochkonzentriert und kein Detail entgeht seinem Blick. Das hat seinen Grund: "Dieser Bau ist schon eine besondere Herausforderung. Nicht so sehr von der Größe des Areals her, sondern eher der Umstand, den gesamten Aufbau bei fließendem Verkehr auf einer der Hauptverkehrsadern Berlins umzusetzen, zwingt einen zu besonderer Umsicht und akribischer Planung", erklärt er. "Jedoch haben wir genug Erfahrung und verlässliche, hochprofessionelle Partner mit an Bord. Das wird schon schiefgehen."

"Der Auftakt des Spektakels"

"Man spürt schon fast das Kribbeln und die Leidenschaft der Fans, die hier am Sonntag dem WM-Pokal so nahe wie nie zuvor sein können", freut sich Philipp Wiebusch während sein Walkie-Talkie ununterbrochen einen Funkspruch nach dem anderen empfängt. "Wir wissen, was die Fußball-WM hier in Deutschland für einen Stellenwert hat und wir arbeiten quasi von der ersten Sekunde daran, den vielen Begeisterten hier am Brandenburger Tor viele unvergessliche Momente zu bieten. Die FIFA World Cup Trophy Tour ist dabei der Auftakt, die Fanmeile während des Turniers dann die Krönung des Spektakels." Der Wahnsinn beginnt also. Die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien wird das Sportereignis des Jahres und fünf Wochen bevor das erste Spiel angepfiffen wird, kommt der Pokal schon einmal zur Visite ans Brandenburger Tor. Mit der von Coca Cola gesponsorten Trophy Tour haben die Fußballhungrigen am kommenden Sonntag die Gelegenheit, die goldene Trophäe live zu bewundern, Fotos zu schießen und sich dabei die erste Portion Fußballfieber abzuholen. Und vielleicht, wenn alles nach deutschem Plan verläuft, ist es nur der Vorgeschmack auf die ruhmreiche Rückkehr des Cups im Juli. Es darf geträumt werden, der Countdown hat begonnen.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten 499 Wörter, 3.454 Zeichen mit Leerzeichen

10. Juni 2014 - Pressemitteilung
Steel Visign designt größtes Fan-Spektakel Europas

Mit der Fanmeile am Brandenburger Tor wird ab dem 16. Juni einmal mehr das größte europäische Fan-Spektakel zur Fußball-WM inszeniert. Das Areal-Design und Prototyping für die 60.000m² große Eventfläche und sämtliche Bauwerke des vierwöchigen Massenevents unterstehen auch in diesem Jahr dem Berliner Kreativ- und Produktionsbüro Steel Visign. Die Produktions- und technische Leitung wird im Auftrag des Veranstalters K.I.T.-Group in gemeinschaftlicher Zusammenarbeit mit der Wohlthat Entertainment GmbH realisiert. Neben der spektakulären Main Stage, einem imposanten Commercial Display des südkoreanischen Automobil-Giganten Hyundai und großzügigen VIP-Tribünen, werden vor allem die für Coca Cola kreierten interaktiven Konzeptbauten für Begeisterung bei den über 500.000 Fußballbegeisterten sorgen.

Die Coca Cola Fandusche – Feiern in schwarz-rot-gold

Wer seine Unterstützung für das Deutsche Team auf der Fanmeile in Berlin farbenfroh und mit ganzem Körpereinsatz zur Schau stellen möchte, kommt in diesem Jahr an der Spezialkonstruktion von Steel Visign nicht vorbei. Die in Event Cube Systemmodule eingebaute und umfunktionierte Waschstraße transformiert die Meilengänger in „Superfans“, von Kopf bis Fuß eingefärbt in schwarz-rot-gold. Über die rotierenden Waschwalzen im Eingangsbereich, die am Fan vorbeifahrenden Farbdüsen und den abschließenden Trocknungsgang hinaus, lässt besonders die Möglichkeit zur Programmauswahl zwischen „Superfan“-Farbbesprühung und „Cool Down“-Wasserfeinregen authentisches Waschstraßen-Feeling aufkommen. Die schwarz-rot-goldene „Fanlackierung“ setzt sich aus einer eigens entwickelten Mixtur basierend auf natürlichen Farbstoffen zusammen und ist rückstandsfrei abwaschbar.

Der Coca Cola Sky Lift – Lift your Spirit

Die mit Abstand beste Sicht auf den enormen 60m² LED-Screen der Hauptbühne genießen die glücklichen Gewinner des Coca Cola Sky Lift Preisausschreibens, das „Sky Lift Fan Team“. Für ein einmaliges Public Viewing Erlebnis in luftiger Höhe modifiziert Steel Visign Europas größte Scherenarbeitsbühne zur Eventplattform. Für höchste Sicherheit sorgen Sicherheitssitze in Racing-Optik und ein besonders ausgebildeter Lift Manager, der während des gesamten Zeitraumes sowohl als Fahrer als auch als Sicherheitsbeauftragter auf der Plattform präsent ist.

Steel Visign – im Dienste der Fans seit 2012

Steel Visign bringt seit 2012 sein Know-How in die Berliner Fanmeilen am Brandenburger Tor mit ein. Darunter die legendären Fan Feste zur UEFA EM 2012 in Polen und der Ukraine und dem deutsch-deutschen UEFA Champions League Finale 2013.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten 345 Wörter, 2.631 Zeichen mit Leerzeichen

14. Juli 2014 - Pressemitteilung
Weltmeisterlicher Umbau in nur 24 Stunden

Der Traum ist wahr geworden - Deutschland ist Fußball-Weltmeister. Um den lang ersehnten vierten Stern auf dem Trikot gebührend mit ihren Fans zu feiern, kommt die Meistermannschaft am Dienstag, den 15.07., auf die Fanmeile am Brandenburger Tor in Berlin. Im Auftrag des Veranstalters K.I.T.-Group und unter der gemeinschaftlichen Produktionsleitung des Berliner Kreativ- und Produktionsbüros Steel Visign und Wohlthat Entertainment wird der größten Fanmeile Europas hierfür ein komplett neues Gesicht verpasst - in nur 24 Stunden.

"In den Gesprächen mit dem DFB zum Auftritt der deutschen Mannschaft auf der Fanmeile wurde schnell klar, dass der Umbau zur Meisterfeier wohl eine unserer ambitioniertesten Areal-Modifikationen werden würde - sowohl zeitlich als auch logistisch. Doch unser gesamtes Team freut sich riesig auf die Herausforderung. Diese Riesenparty zu ermöglichen euphorisiert uns, die Augen der ganzen Sportwelt werden auf uns gerichtet sein", freut sich Jens Meinecke, Gründer und Produktionsleiter von Steel Visign. In der Tat, die Vereinbarung zwischen Sponsoren, Veranstaltern und DFB ergab die Notwendigkeit zur Rundumerneuerung der 1,2 Kilometer langen Partymeile.

Aus blau, mach schwarz und weiß – ein neues Gesicht für die Fanmeile

Zwei über 20 Meter lange Laufstege hinter und vor der Bühnen sollen den triumphalen Einzug der frischgebackenen Weltmeister gewährleisten, zahlreiche Podeste und Stationen werden entlang der Meile platziert, um dem Andrang hunderter Pressevertreter Herr zu werden. Doch die anspruchsvollste Aufgabe stellt wohl die optische Transformation vom Hyundai Fan Park zur DFB Presentation Ceremony Location dar, die natürlich dezent im Zeichen ihres Hauptsponsors, Mercedes Benz, stehen wird.

„Nicht nur, dass der gesamte ausgestellte Fuhrpark von Hyundai ausgetauscht wird, es werden vor allem auch alle knapp neun Kilometer Bauzaun-Branding sowie sämtliche Brandings an Bauwerken und Strukturen abgenommen und in Rekordzeit ersetzt. Darunter die VIP-Tribünen, Delay-Tower, Videopilze – die Fanmeile wird am Dienstag ein völlig neues Gesicht zeigen“, erläutert Philipp Wiebusch, technischer Leiter der Steel Visign GmbH. „Doch ob nun Hyundai oder Mercedes Benz, regionale oder Weltpresse, im Fokus steht der Fan. Es soll einfach ein unvergessliches Erlebnis werden, hier am Brandenburger Tor mit der Mannschaft den Sieg zu feiern“, ergänzt Wiebusch.

Die Bühne ist bereit und die Welt schaut zu, wenn Berlin für einen Tag zum sportlichen Nabel der Welt wird.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten 359 Wörter, 2.523 Zeichen mit Leerzeichen